achtsamMANAGEMENT
achtsamMANAGEMENT Silke Krischke Freiburg
zurück vorheriger nächster

02.11.2016: Faktor Menschlichkeit – Was macht Unternehmen erfolgreich?

Bodo Janssen, Geschäftsführer der Hotelkette Uppstalsboom, musste nach einer Mitarbeiterbefragung schmerzhaft erfahren, dass seine Mitarbeiter einen neuen Chef wollten (siehe IMPULSE-Interview mit Bodo Janssen). Er suchte und fand Rat, Ideen und Lösungsansätze im Kloster bei Pater Anselm Grün. Der Beitrag der ARD zeigt anschaulich, dass dieser Weg, den Bodo Janssen gewagt hat, keineswegs leicht und schnell zu verwirklichen war. Er zeigt aber auch, dass es sich lohnt, den Weg der Menschlichkeit und der Wertschätzung zu gehen.

Uppstalsboom und auch Phoenix Contact, ein Hersteller von Produkten für industrielle Verbindungstechnik, Automatisierung, Interface-Systeme und Überspannungsschutz sind auch wirtschaftlich erfolgreich: Umsatzsteigerungen, geringe Fluktuation und sinkender Krankenstand sind einige der Kennzahlen, die die Bedeutung einer von Respekt und Wertschätzung geprägten Unternehmens- und Führungskultur in „harten Kennzahlen“ bestätigen.

Fragen Sie sich nun, was die Erfolgsrezepte dieser beiden Unternehmen sind?
Das sind nur einige der Möglichkeiten zu mehr Menschlichkeit in Unternehmen. Eines ist gewiss: es sind die Menschen mit ihren Kenntnissen, Fähigkeiten, Ideen und ihrem Engagement, die die Zukunft der Arbeit gestalten. Schaffen Sie als Führungskräfte für Ihre Mitarbeiter die idealen Rahmenbedingungen für Ihren Weg in die Zukunft. Gerne unterstütze ich Sie dabei.

Herr Olesch, Geschäftsführer von Phoenix Contact äußert im Beitrag treffend: „Leistung muss sein. Aber Leistung gelingt besser, wenn die Mitarbeiter motiviert arbeiten.“

Und Hotelier Bodo Janssen fasst zusammen: „Freundlichkeit, Anerkennung und Wertschätzung lassen sich nicht erzwingen. Unternehmer und Führungskräfte können aber die Rahmenbedingungen schaffen, um ihre Mitarbeiter zu motivieren und glücklich zu machen.“